deutsch | english
  • ÜBER DAS GMJO
  • KONZERTE
  • KÜNSTLER
  • PROBESPIELE
  • PARTNER
  • DISKOGRAPHIE
  • NEWS UND PRESSE
  • FAQ
  • KONTAKT
  • EASTER TOUR 2013
  • OSTERTOURNEE 2015

Biographie

Antonio Pappano

EMI Classics / Sheila Rock

Antonio Pappano ist Chefdirigent des Royal Opera House Covent Garden in London und des Orchesters der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Als Sohn italienischer Eltern in London geboren, zog er mit seiner Familie im Alter von 13 Jahren in die USA, wo er Klavier, Komposition und Dirigieren studierte. Seine Tätigkeit als Korrepetitor und Assistenzdirigent half ihm auf dem Weg zu den ersten Engagements in vielen internationalen Opernhäusern, wie zum Beispiel der New York City Opera, dem Gran Teatro del Liceo in Barcelona, der Frankfurter Oper, der Lyric Opera of Chicago und den Bayreuther Festspielen, in deren Rahmen er Daniel Barenboim bei Tristan und Isolde, Parsifal und dem Ring des Nibelungen assistierte.

Sein Operndebüt gab Antonio Pappano mit La Bohème 1987 an der Norwegischen Oper, wo er schon bald zum musikalischen Leiter ernannt wurde. Während dieser Zeit debütierte er auch als Dirigent in Covent Garden, an der English National Opera, an der San Francisco Opera, der Lyric Opera of Chicago, am Pariser Théâtre du Châtelet und an der Berliner Staatsoper.

Am Théâtre Royal de La Monnaie wurde er 32-jährig zum musikalischen Direktor ernannt und blieb dem Haus zehn Jahre in dieser Funktion erhalten. 1993 gab er ein spektakuläres und einhellig gelobtes Debüt an der Wiener Staatsoper, als er in letzter Minute in einer Produktion von Wagners Siegfried für Christoph von Dohnanyi einsprang. 1997 folgte sein Debüt an der Met mit einer Neuproduktion von Eugen Onegin, 1999 debütierte er bei den Bayreuther Festspielen in einer Neuinszenierung von Lohengrin. In den Jahren 1997 bis 1999 war er erster Gastdirigent des Israel Phiharmonic Orchestra.

Pappano arbeitete bisher mit dem Chicago Symphony Orchestra, dem Philadelphia Orchestra, dem Cleveland Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra, dem New York Philharmonic Orchestra, dem London Symphony Orchestra, dem Philharmonia Orchestra, den Münchner Philharmonikern, den Berliner Philharmonikern und dem Royal Concertgebouw Orchestra zusammen.

Antonio Pappano hat bei EMI Classics folgende Aufnahmen veröffentlicht: Don Carlo, La Bohème, und La Rondine („Beste Aufnahme des Jahres“, Gramophone Magazine), Il Trittico, Massenets Werther und Manon, Madama Butterfly, Tosca, Il Trovatore, Tristan und Isolde und das Verdi-Requiem.
Seine Einspielungen mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia umfassen zum einen Tschaikowskys Symphonien Nr. 4, 5 und 6 und zum anderen Respighis Römische Trilogie. Überdies fungiert er häufig als Begleiter, etwa für Han-Na Chang, Leif Ove Andsnes und Maxim Vengerov, sowie Ian Bostridge bei Liederabenden.
Bei der Verleihung der „Gramophone Awards 2000“ wurde Antonio Pappano als „Artist of the Year“ geehrt. 2003 erhielt er den Olivier Award für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Oper und ein Jahr später den Royal Philharmonic Society Music Award.
Im Dezember 2008 wurde ihm von der Italienischen Republik der Titel „Commendatore“ verliehen.

In den vergangenen Saisonen dirigierte Antonio Pappano den kompletten Ring-Zyklus, die Welt-Uraufführung von Sir Harrison Birtwistles The Minotaur und Neuinszenierungen von Don Carlo und Lulu. Die Spielzeit 2009/2010 beinhaltet Neuproduktionen von Tristan und Isolde und Prokofievs Der Spieler.
In den kommenden Saisonen folgen sein Debüt an der Mailänder Scala (Manon Lescaut) und Aufführungen von Il Trittico, Parsifal, Les Troyens und Les Vêpres Siciliennes in Covent Garden.

Antonio Pappano geht das erste Mal mit dem GUSTAV MAHLER JUGENDPORCHESTER auf Tournee.


Stand: Oktober 2009

Falls Sie diese Biographie verwenden oder eine aktuelle anfordern möchten, kontaktieren Sie bitte die Agentur IMG Artists.

Calendar

einen Monat zur�ckDEZEMBER 2017

MODIMIDOFRSASO
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       

OSTERTOURNEE | SOMMERTOURNEE

Das gesamteuropäische Jugendorchester - unter dem Patronat des EuroparatesIMPRESSUM