deutsch | english
  • ÜBER DAS GMJO
  • KONZERTE
  • KÜNSTLER
  • PROBESPIELE
  • PARTNER
  • DISKOGRAPHIE
  • NEWS UND PRESSE
  • FAQ
  • KONTAKT
  • EASTER TOUR 2013
  • OSTERTOURNEE 2015

Biographie

Arabella Steinbacher

Henry Fair

 

Der internationale Durchbruch gelang Arabella Steinbacher im März 2004 mit dem Orchestre Philharmonique de Radio France unter Sir Neville Marriner in Paris. Vom Publikum stürmisch gefeiert, schrieb die Presse: „Eine souverän und ausgereift interpretierende Künstlerin, deren Tonschönheit überwältigend ist.“

In Deutschland musiziert Arabella Steinbacher regelmäßig mit diversen Spitzenorchestern, darunter das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Gewandhausorchester Leipzig, die Staatskapelle Dresden, die Münchner Philharmoniker und das NDR Sinfonieorchester unter Dirigenten wie Lorin Maazel, Christoph von Dohnányi, Sir Colin Davis, Riccardo Chailly und Herbert Blomstedt.

International herauszuheben sind ihre Debüts bei den Londoner „Proms“ im Juli 2009 mit den Bamberger Symphonikern unter Jonathan Nott, beim Philharmonia Orchestra unter Lorin Maazel, beim London Symphony Orchestra unter Sir Colin Davis, beim Philadelphia Orchestra unter Charles Dutoit und beim Boston Symphony Orchestra unter Christoph von Dohnányi. Darüber hinaus trat Arabella Steinbacher 2011 erstmals mit dem Orchestra Del Maggio Musicale Fiorentino unter Zubin Mehta auf. Im April des vergangenen Jahres debütierte sie in der New Yorker Carnegie Hall.

Arabella Steinbacher arbeitet seit 2009 exklusiv mit dem Label „PentaTone classics“ zusammen. Ihre erste CD widmete sie zusammen mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Marek Janowski u.a. Werken von Dvorák. Dafür erhielt sie im Oktober 2011 nach 2007 bereits ihren zweiten ECHO-Klassik-Preis. Neuere Veröffentlichungen bieten Aufnahmen beider Bartók-Violinkonzerte mit dem Orchestre de la Suisse Romande, ebenfalls unter Marek Janowski sowie die Brahms-Violinsonaten, die sie mit ihrem Klavierpartner Robert Kulek einspielte. Aktuell erschienen sind die Violinkonzerte von Sergej Prokofiev mit dem Russian National Orchestra unter Vasily Petrenko.

Arabella Steinbacher wurde 1981 in München geboren (ihre Mutter ist Japanerin, ihr Vater Deutscher). Bereits mit drei Jahren bekam sie ersten Geigenunterricht und ging mit neun Jahren als jüngste Studentin zu Ana Chumachenko an die Münchner Musikhochschule. Viele musikalische Anregungen verdankt sie Ivry Gitlis.

Arabella Steinbacher spielt die „Booth“-Violine von Antonio Stradivari, Cremona 1716, eine Leihgabe der Nippon Music Foundation.

 

Calendar

einen Monat zur�ckDEZEMBER 2017

MODIMIDOFRSASO
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
       

OSTERTOURNEE | SOMMERTOURNEE

Das gesamteuropäische Jugendorchester - unter dem Patronat des EuroparatesIMPRESSUM